Aktuelles

Eröffnung einer zweiten SenTa in Hochdahl im Mai 2019

Was als Idee unter Kolleginnen begann, ist über Jahre mit Leben gefüllt worden. Die Seniorentagespflege „SenTa“ an der Morper Allee in Alt-Erkrath ist seit Oktober 2014 ein wahres Zuhause für täglich rund 20 Tagesgäste.

 

„Ankommen, wohlfühlen, aber auch den Alltag aktiv mitgestalten“

 

lautet die Devise der drei Gründerinnen Ulli Parlow-Hagen, Valentina Deperschmidt und Cäcilia Haverkamp, die sich in den rund 360 Quadratmeter großen Räumen einen wahren Lebenstraum erfüllt haben.

 

Dass die Leidenschaft für die Arbeit mit Senioren an jeder Ecke spürbar ist, verrät ein Blick in die helle, bunt gestaltete und freundliche Einrichtung. 16 Mitarbeiter sowie zahlreiche Ehrenamtler und Praktikanten tragen zum Erfolg der Seniorentagespflege bei, die ihren Fokus ganz klar auf das Miteinander setzt. „Wir holen unsere Gäste dort ab, wo sie stehen und binden sie in den Tagesablauf mit ein. Jeder kann helfen und sich am täglichen Geschehen beteiligen“, erklärt Ulli Parlow-Hagen.

 

Starre Strukturen sucht man in der SenTa vergeblich. Spontanität und Kreativität gewährleisten eine individuelle Begleitung durch den Tag. Alle Angebote wie Gymnastik, Gedächtnisspiele und Basteln, gemeinsame Einkäufe und Kochen werden auf die persönlichen Wünsche und Befindlichkeiten des einzelnen Tagesgastes abgestimmt. Gemeinsame Ausflüge oder kleine Spaziergänge ergänzen das Programm. „Und wenn jemand mal keine Lust auf Beteiligung hat, dann ist das auch nicht schlimm“, sind sich die Damen sicher. „Schließlich gestaltet hier jeder sein eigenes Tempo und soll sich bei uns aufgenommen und zuhause fühlen.“

 

Doch nicht nur die zahlreichen Tagesgäste, die das Betreuungsangebot von einmal bis fünfmal in der Woche annehmen können, tanken in der SenTa neue Kraft. Ebenso wichtig ist die Betreuung für die Angehörigen. „Viele Angehörige melden sich erst, wenn sie mit ihren eigenen Kräften schon am Limit angekommen sind und nicht mehr weiterwissen. Informationen über entlastende Hilfe sind noch zu wenig verbreitet“, ist sich Cäcilia Haverkamp sicher, die gemeinsam mit ihren Mitarbeiterinnen gerne in Betreuungsfragen berät.

 

Um der hohen Nachfrage nach Betreuungsplätzen gerecht zu werden, wird ab Mitte Mai eine weitere SenTa- Einrichtung auf Hochdahler Boden eröffnen. Schätzungsweise 17 Betreuungsplätze hält die neue Seniorentagespflege an der Hauptstraße bereit.

 

(Quelle: Lokalanzeiger Erkrath 03.04.2019)

 

vollständiger Artikel Lokalanzeiger vom 03.04.2019
Anzeige Senta Lokalanzeiger 03.04.2019.b
Bitmap Grafik 36.4 MB

Di

20

Okt

2015

Ein Hoch auf das, was uns vereint...

Die SenTa feierte ihren 1. Geburtstag

 

Im Bewusstsein, etwas geschafft zu haben, was nicht alltäglich ist, feierten die Tagesgäste, Mitarbeiter, Ehrenamtlichen, Praktikanten und Freunde am 15. Oktober 2015 den ersten Geburtstag der SenTa Seniorentagespflege.

 

Die Initiative dazu ging von den Mitarbeitern aus, die, unter strengster Geheimhaltung vor den drei Chefinnen, eine kleine Feierstunde organisierten.

 

Eine SenTa-Torte mit Logo und Gästebaum stand im Mittelpunkt. Sie wurde mit dem Lied „Ein Hoch auf das, was uns vereint…“ übergeben. Gedichte, kleine Ansprachen, Luftballonherzen rundeten den feierlichen Akt ab und am Nachmittag erklang immer wieder der fröhliche Refrain bei Kir Royale, Kaffee und Kuchen.

 

Im ersten Jahr ist in der SenTa ein Wir-Gefühl gewachsen, von dem niemand der über zwanzig Mitarbeitenden ausgeschlossen ist. Sie stemmen den Pflege- und Betreuungsdienst, die Verwaltung, die Küche, den Fahrdienst und die Hauswirtschaft. Honorarkräfte und Praktikanten konnten gewonnen werden und vor allem freuen sich alle über die ehrenamtlich engagierten Freunde und Helfer.

 

Gemeinsam wurden die „Zeiträume für Menschen“ geschaffen, in denen sich vor allem die Tagesgäste und ihre Angehörigen angenommen und gut begleitet fühlen dürfen.

 

Stolz und froh gehen wir mit der Gewissheit in das zweite Jahr, dass es gut bleibt, die wirtschaftliche Situation weiterhin stabil ist und wir auch am 15. Oktober 2016 singen werden:

 

Ein Hoch auf das, was uns vereint, auf unser Leben…in der SenTa…!

 

Cäcilia Haverkamp

0 Kommentare

So

15

Feb

2015

Bürgerhauswelle Erkrath - Radio Neandertal

Hallo liebe SenTa-Freunde,


schaltet am 24.02. um 20 Uhr unbedingt euer Radio ein, denn wir waren zu Gast bei Bürgerhauswelle Erkrath. Diesen Beitrag werdet ihr hören auf Radio Neandertal UKW 97,6.


Sonnige Sonntagsgrüße

Euer SenTa-Team

1 Kommentare

Mi

21

Jan

2015

Rollstuhl und Urlaub?!

Mobilität?!
Foto: Bernd Bast / pixelio

Liebe SenTa-Freunde,

 

für alle diejenigen, die eine Unternehmung oder einen Urlaub mit Unbehagen planen, weil der eigene Rollstuhl oder der eines Familienmitgliedes mehr oder minder große und kleine Barrieren darstellt, würden wir gerne folgende Internetseite empfehlen: www.wato.de

 

Die Kollegen von www.wato.de waren so freundlich auch unsere SenTa in einem Artikel vorzustellen. Den Artikel findet ihr hier:

 

http://www.wato.de/183/nordrhein-westfalen/mettmann/erkrath/senta-erkrath/1.html 

 

 

 

1 Kommentare

Sa

03

Jan

2015

Information über das neue Pflegestärkungsgesetz

"Man soll das neue Jahr nicht mit Programmen

beladen wie ein krankes Pferd..."

 

dieser Spruch zur Silvesternacht von Erich Kästner ist vielen bekannt und auch die Folgen allzu großer Vorsatzfreudigkeit. Sie verlaufen häufig im Sande.

 

Keineswegs werden die Neuerungen des Pflegestärkungsgesetzes (PSG) im Sande verlaufen, die die Gesetzgeber zum 1. Januar 2015 in Kraft treten lassen haben.

 

Die Zuschüsse für die Teilnahme an einer Seniorentagespflege werden so deutlich angehoben, dass viele Anspruchsberechtigte ihren wöchentlichen Besuch um ein, zwei oder drei Tage erweitern können. Sowohl die Kosten für die Pflege, als auch die Fahrtkosten können durch die Erhöhung komplett abgedeckt werden.

 

Weiterhin werden die Leistungen für die Seniorentagespflege nicht mehr mit den Sachleistungen für die häusliche Pflege und dem Geldbetrag, den pflegende Angehörige erhalten, verrechnet.

 

D.h. der wohltuende Aufenthalt unserer Gäste in der Tagespflege und die damit einhergehende Entlastung ihrer Angehörigen werden deutlich wirksam erweitert und zu Hause bleibt finanziell alles beim Alten.

 

Die Kosten für die Unterkunft und die Verpflegung in der Tagespflege können von dem Betrag, der für zusätzliche Betreuungsleistungen von der Pflegekasse gezahlt wird, beglichen werden. Damit wird das private Budget jedes Einzelnen zusätzlich entlastet.

 

Das Programm der Bundesregierung zur Stärkung der Pflegesituation wird seine Früchte tragen und seinen Weg zu den Interessenten finden.

 

Gehören Sie zu diesem Kreis? Ja - dann machen wir Sie schon jetzt gerne auf die

 

Einladung zum Tag der offenen Tür am 31.1.2015 aufmerksam.

Von 11:00 bis 17:00 Uhr steht die Einrichtung zum Besuch bereit.

Das SenTa – Team beantwortet gerne alle Fragen rund um die Seniorentagespflege.

 

…oder Sie kommen einfach gleich vorbei und herein!


Weitere Informationen über das Pflegestärkungsgesetz finden hier auf der Seite des Bundesministeriums für Gesundheit.

4 Kommentare

Fr

02

Jan

2015

Neujahrsgruß und Einladung zugleich...

Liebe Besucher, liebe Interessierte!

 

Zum Start ins Neue Jahr möchten wir Euch viel Glück, Gesundheit und Erfolg wünschen.


Außerdem wollen wir euch gerne auf unseren ersten "Tag der offenen Tür am 31.01.2015" aufmerksam machen.

 

 

Herzliche Grüße

Euer SenTa-Team 

0 Kommentare

Seniorentagespflege Erkrath 

GmbH

Morper Allee 1
40699 Erkrath

info@senta-erkrath.de

Tel  0211 989 158 80

Fax 0211 989 158 82

SenTa Erkrath

Morper Allee 1

40699 Erkrath

IK: 512513754

SenTa Hochdahl

Hauptstr. 37

40699 Erkrath

IK: 510508888